Donnerstag, 7. Februar 2013

NESCAFÉ® DOLCE GUSTO® Melody® III Automatic



Kaffee in allen Farben und Formen gehört ja bei Vielen zum Hauptnahrungsmittel dazu J Bei uns zumindest. Hihi. Umso größer war die Freude, als ich erfuhr, ich darf die neue NESCAFÉ® DOLCE GUSTO® Melody® III Automatic testen. Bisher waren wir ja immer unangefochtene Kaffeepad-Verehrer. Soll sich das nun ändern? Sind wir mal gespannt.
Das Testpaket, was mich erreichte, könnte zumindest schon verlockend für einen Wechsel zur Kapsel sein. Beinhaltet hat das Paket die NESCAFÉ® DOLCE GUSTO® Melody® III Automatic Maschine, sowie viele viele verschiedene Kaffeespezialitäten, u.a. Chai Tea Latte, Grande Cafè Crema, Latte Macchiato, Caramel Latte Macchiato, Cappucchino, Dallmayr Prodomo, Espresso und Chococino.


Das Design der Maschine war für mich erst ziemlich gewöhnungsbedürftig. Ich mag doch eher klare und strukturierte Linien. Nun gut. Einsatzbereit war sie schnell. Beim Tank dachte ich allerdings, da passt nur Wasser für gerade mal zwei-drei Tässchen rein. Ich wurde eines Besseren belehrt ;)
Die erste Kaffeespezialität, die ich ausprobieren wollte war Latte Macchiato. Schafft die Maschine die farbliche Trennung zwischen Kaffee und Milch? Wie wird der Schaum sein? Schmeckt das Ganze dann auch? Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Der Latte sieht aus wie gemalt. Der Schaum ist fest und alles in allem suuuuuper lecker. 

Das gilt aber auch für alle anderen Kaffeespezialitäten.
Meine persönlichen Geschmacksfavoriten hierbei sind Latte Macchiato und Espresso. Mein Sohn liebt den Chococino und mein Mann den Caramel Latte Macchiato.
Aber vielleicht darf ich auch vor lauter Begeisterung die negativen Punkte nicht vergessen…. Ja, die gibt es hier leider auch.
Zum Einen ist die Tropfschale, auf welcher die Tasse abgestellt wird zwar noch zweifach höhenverstellbar,  jedoch reicht dies nicht aus, um ein Spritzen beim Auslassen zu vermeiden.
Was mich aber am allermeisten stört, sind die Kapseln selber. 1. Sind sie bei einer Packung mit 8 bis 16 Tassen mit 4,99€ viel zu teuer in meinen Augen und 2. Ist der Müll, der durch diese Plastikkapseln verursacht wird enorm. Da muss sich Nescafè unbedingt was einfallen lassen.
Ansonsten haben wir hier ein stylisches Gerät, welches pure Abwechslung und Geschmacksvielfallt verspricht und hält.

Keine Kommentare:

Kommentar posten